Naish Wingsurfer S26 Test & Review

Der Naish S26 Wingsurfer ist da!!!

Der neue Wingsurfer ist ab sofort im Handel erhältlich. Während andere Hersteller zum Saisonbeginn ihre ersten Wings vorstellen, bringt Naish diesen Frühling bereits seine dritte Generation auf den Markt. In unserem Unboxing Video haben wir den Naish Wingsurfer S26 mit Euch ausgepackt und jetzt wollen wir ihn mal unter die Lupe nehmen. Die Ostsee ist 5 °C kalt aber das schreckt uns nicht ab, wir sind heiß!

Naish Wingsurfer S26 Test & Review
Der Naish Wingsurfer S26 in knalligen Farben – in 5.3 (links im Bild) und 4.6 (rechts im Bild)

Der S26 soll ein wenig leichter sein, als sein Vorgänger S25. Ich merke das nicht wirklich. Die Farben sind dieses Jahr insgesamt etwas knalliger und die Outline hat sich ein wenig verändert. Der Wing wirkt kompakter und hat mehr Tiefe im Profil. Auf dem Wasser spürt man das auch. Sein Vorgänger S25 fliegt sich schon sehr kompakt und stabil im oberen Windbereich aber der S26 hat jetzt auch mehr Zug bei wenig Wind. Ich habe das Gefühl, das er “hart am Wind” also beim Höhe laufen etwas ruhiger agiert.

Unser erster Flug mit dem Naish Wingsurfer S26

Fazit: Ich bin nicht sicher, ob ein Hersteller jetzt alle 6 Monate neue Wings auf den Markt bringen muss. Ja, der Sport entwickelt sich in einem rasanten Tempo aber der Vorgänger des S26 ist ein super Wing. Man muss deswegen jetzt nicht nervös werden. Der S26 hat etwas mehr Vortrieb und fliegt etwas kompakter. Der S25 ist etwas leichter und jetzt wahrscheinlich etwas günstiger zu haben… 😉

Ich habe beide Versionen und fliege auch beide super gerne.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.