ÜBER UNS

Wingsurfen und Wingfoilen sind populär. Für uns ist es noch mehr, es ist eine Leidenschaft. Wir lieben diesen Sport, weil er zugleich eine großartige Herausforderung ist und dennoch gar nicht so schwer zu erlernen ist. Immer wieder werden wir am Strand angesprochen und gefragt: Was ist das eigentlich was ihr da macht? Das sieht ja toll aus, ist das schwierig? Wo bekommt man das Material? Wie teuer ist das? Was braucht man zum Anfang? Geht das mit dem Wing auch einfach auf dem SUP? usw. usw.

Gerne möchten wir diese und weitere Fragen beantworten, unsere Leidenschaft teilen und viele Interessierte für diesen großartigen, noch recht neuen Freizeitsport begeistern.

Hier findet ihr NewsBerichte, Produktinformationen, Material- und Kaufberatung und Lernhinweise rund um das Thema Wing-Surfing sowie SUP-, Surf-, Wing-, Wake- und e-Foiling. 


Wie kamen wir zu diesem Sport?

Es war im Frühjahr 2019 als wir das erste Mal so ein Wing-Ding gesehen haben. In einem YouTube Video stellte Robby Naish den Windsurfer vor. Sofort waren wir begeistert: Einfach, genial und anders war dieses Ding!

Es dauerte nicht lange, da waren wir stolze Besitzer eines der ersten Wingsurfer, die in Deutschland verfügbar waren. Ab aufs SUP und los ging es. Die Überraschung: Es war einfacher als gedacht – und irgendwie doch nicht …

Für bisher begeisterte, aber inzwischen doch ein wenig gelangweilte Stand-up-Paddler und Windsurfer war der Kick noch nicht vollständig. Es musste noch mehr her. Und es kam … das Foil! Wingfoilen war die Entdeckung für uns und es lässt uns nicht mehr los.

Als passionierte Wing-Foiler möchten wir unsere Begeisterung und Erfahrungen sowie aus unserer Sicht wertvolle Informationen rund um die vielfältigen Dimensionen dieses Sports mit euch teilen.

Hier findet ihr interessante News, Produktinformationen, Kaufberatung und Lernhinweise rund um das Thema Wing-Surfing sowie SUP-, Surf-, Wing-, Wake- und e-Foiling.


Wer wir sind

wer wir sind bei wingpassion
Bernd – der ErFahrene

Größe: 184
Gewicht: 78
Land: Deutschland
Job: Mediakaufmann
Lieblings-Aktivitäten: Wassersport und Musik machen
Bestes Manöver: Lee, 360
Wassersportler seit: schon immer
Wettkämpfe: Keine
Homespot: Laboe
Travel Spots: Europa, Afrika, Amerika, Indonesien
Lieblingsessen: Pasta
Lieblingsband: RHCP

Mein Weg zum Wingfoilen:

Freunde hatten mich auf das Wingfoilen aufmerksam gemacht. Mit meinem Starter-Set von Gong ging es im Februar 2020 los. Mein Ziel war es, Foilen zu lernen und die Corona Zeit sinnvoll zu nutzen. Daraus geworden ist eine riesen Leidenschaft für das komplette Setup. Equipment, neue Spots, ganz neues Gleiten-Fliegen-Gefühl, Freiheit, doppelte Wasserzeit und vor allem die Begeisterung aller alten und neuen Freunde, die diesen Sport so feiern.

Gordon – der BeGeisterte

Größe: 186
Gewicht: 82
Land: Deutschland
Job: Hochschullehrer
Lieblings-Aktivitäten: Wingfoilen, SUP, Reisen
Bestes Manöver: Halse, übt gerade alles andere 🙂
Wassersportler seit: 2019
Wettkämpfe: Keine
Homespot: Laboe
Travel Spots: Europa, Australien – Sunshine Coast
Lieblingsessen: Pasta
Lieblingsband: Xavier Rudd

Mein Weg zum Wingfoilen:

Bisher nur auf dem SUP unterwegs wollte ich gerne mehr. Im Juni 2019 wurde der erste Wingsurfer von Naish in Laboe meiner – ein echter Impulskauf. Auf dem SUP ging das Lernen fix, wurde aber auch schnell etwas eintönig. Im Frühjahr 2020 stieg ich dann auf’s Fliegen um. Ohne echte Surferfahrung brauchte ich ein paar Wochen um halbwegs sicher foilen zu können. Die Begeisterung hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Und es geht immer weiter – der Sport ist grenzenlos!

Swen bei wingpassion
Swen – der DyNamische

Größe: 181 cm
Gewicht: 74 kg
Land: Deutschland/ Niederlande
Job: Biologe
Lieblingsaktivitäten: Windsurfen, Wingfoilen, Surfen, SUP, Skaten, Snow, Reisen
Bestes Manöver: air jibe, Lee 360er
übt gerade: air 360er, im sitzen foilen
Wassersportler seit: sehr langer Zeit
Homespot: Laboe
Wettkämpfe: keine
Travel spots: Europa, Marokko, Hawai’i
Lieblingsessen: Lasagne, Saté
Lieblingsbands: Queens of the Stone Age, Bob Marley

Mein Weg zum Wingfoilen:

Als langjähriger Wassersportler (Windsurf, Surf, SUP), am liebsten in der Welle, habe ich im März 2020 ohne Foil-Erfahrung mit dem Wingfoilen angefangen. Meine Wasserzeit hat sich seitdem verdoppelt. Ab vier Windstärken geht es los und sogar 40 cm Ostseewellen sind jetzt sehr reizvoll.