Wingfoiler im Sonnenuntergang

Spotguide Wingfoil Brouwersdam/ Outdorp (Niederlande)

Jelle Stoop von der Foil School Nederland hat für uns einen kleinen Spotguide für die verschiedenen Wingfoil-Spots in der Region Brouwersdam/ Outdorp (Niederlande) erstellt.

Der Strand von Outdorp und der Brouwersdam sind schon seit Jahren unter Kite- und Windsurfer bekannt. Sie gehören zu den schönsten Ständen der Niederlande.
Durch die günstige Lage des Brouwersdam, zwischen der Nordsee und dem Grevelingenmeer, bietet die Gegend für alle Wingfoiler*in egal ob Anfänger oder Pro bei jeder Windrichtung einen geeigneten Spot.

Foil Zone Brouwersdam

Dieser Strandabschnitt wurde speziell für sämtliche Foil-Disziplinen (Wind-, Kite- und Wingfoil) eingerichtet.

Vorteil: das Wasser ist hier immer unabhängig von den Gezeiten tief genug fürs Foil. Der Strand ist frei von scharfen Muscheln. Durch die Abdeckung der 8 km draußen gelegene Megesandbank, de Ooster, entstehen hier kaum Wellen.

Nachteil: ab 20 kn entsteht ein unangenehmer Windswell.

Fahrbare Windrichtungen: SW bis NO

Könnensstufe: Anfänger (bis 20 kn) bis Pro

Werkhaven Brouwersdam

Der Werkhaven ist ein idealer Anfängerspot und ein Unterrichtsspot der Foil School Nederland. Durch die Lage bleibt das Wasser hier immer relativ flach sogar bei 35 kn Wind.

Surfschuhe sind ein absolutes Muss aufgrund von Muscheln und Austern.

Vorteil: einfacher Aufbau vom Material und spiegelglattes Wasser

Nachteil: bei Niedrigwasser ist der Wind sehr böig durch die Abdeckung der Hafenmole; durch Untiefen eingeschränktes Fahrgebiet.

Fahrbare Windrichtungen: SW bis NO

Könnensstufe: Anfänger. Für Fortgeschrittene entstehen am Hafeneingang kleine Rampen zum Springen. Die kleinen Wellen können auch für die ersten Wellenritte ohne Wing genutzt werden.

De Punt

De Punt liegt auf der Innenseite des Brouwersdam am Grevelingenmeer. Die ist der ideale Ausweichspot bei Wind aus südlicher bis östlicher Richtung. De Punt ist ein weiterer Unterrichtsspot der Foil School Nederland.

Abhängig von der Windrichtung bleibt auch dieser Spot relativ flach bis zur einer Windstärke von 25 kn. Ab 25 kn und mehr aus südlicher Richtung ist dies ein erstklassiger Freestyle Spot.

Surfschuhe sind ein absolutes Muss aufgrund von Steinen und Muscheln.

Vorteil: relativ flaches Wasser; parken direkt am Spot. Guter Ausweichspot, wenn der Wind auf der Nordseeseite ablandig weht. Gezeiten unabhängig.

Nachteil: kein Strand, aber Gras und Asphalt zum Aufbauen. Der Einstieg ist etwas mühsam aufgrund von Steinen und Muscheln.

Könnensstufe: Anfänger bis Pro

Fahrbare Windrichtung: ONO bis SSW


Outdorp

Wenn der Nordseestrand am Brouwersdam durch die Ooster Sandbank geschützt ist, können zeitgleich bei den richtigen Bedingungen großartige Wellen zum Wingfoilen an den Outdorper Strand rollen.

Der Spot kann bei allen Tidenständen befahren werden, wobei der Einstieg durch den Shorebreak bei Niedrigwasser einfacher ist als bei Hochwasser.

Vorteil: Gezeiten unabhängig; gute Parkmöglichkeiten.

Nachteil: bei Niedrigwasser liegen Molen/ Wellenbrecher frei. Macht euch mit dem Spot vertraut bevor ihr aufs Wasser geht oder noch besser, fragt einen Local um Rat.

Könnensstufe: Fortgeschritten bis Pro

Fahrbare Windrichtungen: SW bis NO