wing foil take off

Losfahren – Pumpen und Starten

Wingfoilen – Wie kommen wir nach dem Aufstehen in Fahrt und aufs Foil?

1. Stabilisieren, nach dem Wind ausrichten, Geschwindigkeit aufnehmen, ggf. etwas abfallen lassen

Nach dem Aufstehen, und sobald ihr eine sichere Position eingenommen habt, richtet ihr euch weiter nach dem Wind aus. Ist er stark genug, reicht es häufig einfach zu warten und möglichst viel Geschwindigkeit aufzunehmen. Ins Fliegen kommt man dann fast von allein. Um schneller zu werden hilft es meist, sich leicht abfallen zu lassen. Wichtig ist es dabei, dass ihr euer Gewicht nach hinten verlagert und den hinteren Fuß belastet.

2. Bei Bedarf Segel rhythmisch heranziehen (= Pumpen)

Reicht der „Grundwind“ nicht aus, kann man auf eine stärkere Böe warten und/oder dann anfangen zu pumpen. D.h. ihr versucht die Fahrtgeschwindigkeit zu erhöhen, indem ihr den Wing rhythmisch zu euch heranzieht. Zunächst solltet ihr euch hierbei auf den Wing konzentrieren. Klappt die Bewegung, könnt ihr zudem zeitgleich zu dem Heranziehen der Arme die Knie anheben. Dies hilft bei der Beschleunigung und nimmt zugleich Gewicht vom Board, sodass das Foil stärker aktiviert wird.

3. Vorderen Fuß belasten, ausbalancieren, anluven

Sobald ihr aus dem Wasser kommt, verlagert ihr euer Gewicht stärker nach vorne und belastet den vorderen Fuß. Sobald das Board in die Waagerechte kommt, balanciert das Board und euer Gewicht aus, sodass das Board in der Waagerechten bleibt. Im Anschluss oder parallel dazu zieht ihr den Wing stärker zu euch heran und luvt etwas an. D.h. ihr dreht mit der Hüfte leicht in den Wind, sodass ihr leicht gegen den Wind fahrt.

4. Weiter Geschwindigkeit aufnehmen, Gefühl für das Board und das Lenken entwickeln

Im Spiel mit dem Wind öffnet und schließt ihr den Wing, indem ihr den hinteren Arm streckt oder zu euch heranzieht. Außerdem könnt ihr die Hüfte drehen und lenkt damit das Board.

Wing-Foilen: Losfahren – Pumpen und Starten

Nach dem Losfahren gilt es ins Fahren und aufs Foil zu kommen. Hier gehts weiter: Steuern und Lenken.