Schlaufen: Wohin? Oder besser ganz ohne?

Eine der ersten Fragen die man sich am Anfang stellt ist: Wohin mit den Schlaufen oder soll ich überhaupt welche draufmachen?


Unsere Meinung nach macht es Sinn anfangs ohne Schlaufen zu fahren, da so die Position auf dem Board frei gewählt werden kann. Die Löcher für die Schlaufen bieten eine grobe Orientierung für den Stand der Füße. Auch stören die Schlaufen anfänglich beim Klettern aufs Board und beim auf die Beine kommen.


Sobald der Flug übers Wasser halbwegs sicher gelingt, können die Schlaufen montiert werden. Wobei dies kein Muss ist. Es gibt viele erfahrene Winger, die ganz ohne Schlaufen fahren. Dies ist vor allem beim Wellenabreiten beliebt. Fürs Springen führt aber kein Weg an Fußschlaufen vorbei.


Bei den Fußschlaufen verhält sich eigentlich gleichermaßen wie beim Foil, nur dass es genau umgekehrt ist. Generell gilt, je weiter hinten, desto mehr Lift/ Auftrieb. Umgekehrt hat man umso mehr Kontrolle, je weiter vorne die Schlaufen montiert sind. Für eine detaillierte Beschreibung schaut Euch den Betrag „Wo positioniere ich das Foil?“ an.


Es empfiehlt sich, bevor die Schlaufen aufs Board geschraubt werden, zu gucken, wo sich beim Foilen die Füße befinden. Entsprechend sollten die Schlaufen befestigt werden. Natürlich müssen nicht gleich alle Schlaufen aufs Brett, sondern es können erst auch nur die vorderen montiert werden.


Das gleiche Vorgehen bietet sich auch bei einem neuen Board an, da jedes Brett anders ist und man nicht pauschal davon ausgehen kann, dass die Schlaufenposition identisch ist.


Ebenso sollte sich bei der Montage nicht an anderen orientiert werden. Jeder Winger hat seine persönlichen Vorlieben und diese können teilweise stark voneinander abweichen. Es macht auch nichts, mehrere Positionen auszuprobieren, bevor die favorite gefunden ist.

2 Kommentare zu „Schlaufen: Wohin? Oder besser ganz ohne?“

  1. Pingback: Erfahrungsbericht Wingfoiling: Vom Einstieg bis zu den ersten anspruchsvollen Manövern - Wingpassion

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.