Naish S 26 Hover Wing Foil Board

Ein Board für den Aufstieg

Nach fast 40 Jahren Windsurfen habe ich eine Beziehung zu der Marke Naish aufgebaut. Ich habe auch andere tolle Marken ausprobiert. Das „gewisse Etwas“ hatte ich immer nur mit Naish Boards. Warum ist das so? Marken schaffen eben Vertrauen und Vertrauen ist wie ein Eiswürfel. Einmal geschmolzen, ist es weg.

Naish Boards haben mich nie enttäuscht

Die Wahl meines ersten Aufsteiger Wingfoilboards fiel auf das Hover S25 in 95 Liter. Mein Anfänger Board 120 Liter Gong Zuma hatte gute Dienste geleistet und das Wingfoilen mich dermaßen gepackt. Ihr kennt das ja. Jetzt wollte ich ein Board mit Klasse und das war das Naish Hover S25 in 95 Liter. Ein Aufsteiger Board für ein Körpergewicht von 60 bis 90 Kilo.

Das ging Alles so schnell

Ich bestellte mir bereits 3 Monate später das aktuelle Naish S26 in 75 Liter. Ich selbst wiege 77 Kilo und kann alle Standart Manöver sicher fliegen. Springen darf ich nicht (sagt mein Orthopäde). Ich bin mir aber sicher, das ein so leichtes Ultra Carbon Board beim Springen richtig abgeht. Auf Sardinien, in Cold Hawaii, in der Bretagne, auf der Ostsee, auf Fjorden und Seen, ob bei Flachwasser oder in Wellen, es ist ein „All in One“ Board ohne Kompromisse.

Ausführliche Produktvorstellung in Deutsch…danke Paddy 😉