Foil Verbot Sachsen

Foil-Verbot in Sachsen – hier kannst du helfen!

Am 23. Mai 2022 hat das Sächsische Verkehrsministerium per Erlass ein generelles Foil-Verbot für den Freistaat Sachsen ausgesprochen. Als Begründung wird angegeben, dass „derartige technische Maßnahmen die erreichbaren Geschwindigkeiten und mithin die Gefahrneigung deutlich erhöhen“ können.

Damit kann man in Sachsen zwar Wingsurfen, ebenso wie Windsurfen oder Kiten, – aber eben nur ohne Foil. Aus unserer Sicht erscheint diese Entscheidung äußerst willkürlich. Denn die angeblich „erhöhte Gefahrneigung“ aufgrund höherer Geschwindigkeiten ist wohl kaum zutreffend. Zum einen werden beim Windsurfen mit Finne oder auch beim Kiten vielfach höhere Geschwindigkeiten erreicht, als beim Surfen mit Foil. Zum anderen bietet das Foil ganz im Gegenteil eine Erweiterung des Gleitsurfens in den unteren Windbereich. Es kommt damit gerade bei und für niedrigere Geschwindigkeiten zum Einsatz.

Wenn du das ähnlich siehst, und den Wassersport-Freunden in Sachsen beistehen möchtest, kannst du dich an folgender Online-Petition beteiligen. So kannst du mithelfen, dass die Politik in Sachsen ihre willkürliche und unbegründete Entscheidung zurücknehmen muss und mögliche ähnliche Erlasse in anderen Bundesländern verhindert werden.

Hier geht’s zur Petition