VORFAHRTSREGELN

« Back to Glossary Index

Betreffen das notwendige (!) und verpflichtende (!) Verhalten gegenüber anderen Wingsurfern, Wassersportlern sowie allen Fahrzeugen, denen man auf dem Wasser begegnet.

1) Begegnung mit anderen Wasserfahrzeugen: Wingsurfer müssen grundsätzlich allen anderen Wasserfahrzeugen ausweichen.

2) Wingsurfer und andere Wind-Wassersportler untereinander: Fahren zwei Wing-, Wind- oder Kitesurfer aufeinander zu, muss derjenige ausweichen, der in Fahrtrichtung gesehen, seine linke Hand vorne hat. Derjenige mit der rechten Hand vorne hat eine Kurshaltepflicht. Anders ausgedrückt „Wind von rechts vor Wind von links“.

3) Hindernisse: Fahren zwei (Wing-)Surfer hintereinander auf ein Hindernis zu, hat der hintere Fahrer die Pflicht, frühzeitig zu wenden, um den vor ihm fahrenden Wingsurfer nicht zu behindern oder zu einem Not-Stopp zu drängen.

4) Überholen: Wer einen anderen Wind- oder Kite-Surfer überholt, der hält einen Abstand von mindestens einer Mastlänge bzw. einer Segellänge ein. Bei Wing-Surfern dürfte es mindestens eine Winggröße sein. Das Überholen sollte in Lee erfolgen. 

5) Lee vor Luv: Fahren zwei (Wing-)Surfer in der gleichen Richtung bzw. haben beide Surfer den Wing (Segel, Kite) auf der gleichen Seite, gilt die Regel “Lee vor Luv”. D.h. der (Wing-)Surfer auf der windabgewandten Seite hat Vorfahrt und der (Wing-)Surfer, der sich höher am Wind befindet, weicht aus.

6) Manövriunfähigkeit: Seht ihr einen manövrierunfähigen (Wing-)Surfer im Wasser, so solltet ihr immer mit ausreichend großem Abstand ausweichen bzw. diesem immer Vorfahrt gewähren oder bei Bedarf Hilfe leisten.

« Back to Glossary Index